Newsletter 2/2014

EDITORIAL

Liebe Leser,
DICOS ist momentan in viele Richtungen aktiv. Die eigenen Produkte PAM und EscAL werden in verschiedenen Projekten kundenspezifisch weiterentwickelt. Mit DICOS CAR arbeiten wir an einem neuen Produkt. Gemeinsam mit unseren Partnern stellen wir momentan das Programm für unser kommendes User Meeting im März 2015 zusammen. Bei diversen Veranstaltungen haben wir interessante Neuigkeiten erfahren, über neue Herausforderungen diskutiert und als DICOS Team einige gemeinsame Events erlebt. Soweit die Themen dieses Newsletters, wir hoffen, es ist etwas Interessantes für Sie dabei.


Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen
Ihr Dr. Winfried Geyer

Dr. Winfried Geyer
       

 

 Die Themen des 2. DICOS Newsletters 2014

    • Updates Ihrer eingesetzten CA Produkte


FOCUS

DICOS User Meeting mit User Stammtisch am 25. / 26. März 2015 in Frankfurt

Das nächste DICOS User Meeting findet am Donnerstag, 26. März 2015 in Frankfurt statt. Charmant im grünen Herzen Frankfurts gelegen, lädt DICOS in das Gesellschaftshaus Palmengarten ein.

User Stammtisch am Mittwoch, 25. März beim Apfelwein Klaus
Traditionell gutbürgerlich und gemütlich wird das Networking beim User Stammtisch ab 18.30 Uhr am Mittwochabend.

User Meeting am Donnerstag, 26. März im Gesellschaftshaus Palmengarten
Ab 9.00 Uhr startet das informative Programm, welches gerade von DICOS und Partnern zusammengestellt wird.

Erreichbarkeit der Locations beim User Meeting 2015
Die unterschiedlichen Locations liegen nah beieinander und wir ermöglichen unseren Kunden mit dem RMV Kongressticket an beiden Veranstaltungstagen für den gesamten öffentlichen Nahverkehr inkl. Flughafen freie Fahrt. Das Ticket können Sie bei der Anmeldung bestellen und erhalten es vor der Veranstaltung per Post an die im Anmeldeprozess angegebene Adresse.


INSIDE

Interview mit Guido Carls, Solution Architect

,,Am meisten Spaß macht es mir,
…einen komplexen Plan zu entwickeln, der am Ende exakt die Anforderungen des Kunden erfüllt.“

Guido verstärkt das DICOS Team seit Mai 2013 als Solution Architect und konzipiert und koordiniert Großprojekte. DICOS hat er ursprünglich als Kunde kennengelernt und sich nach vielen Jahren Betriebszugehörigkeit in großen Unternehmen jobtechnisch bewusst für eine kleinere Firma entschieden.

Guido, welche Stationen im (Berufs-) Leben hattest Du bisher?
Guido Carls, Solution Architect
Ich bin gebürtiger Ostfriese und habe in Hannover Elektrotechnik studiert. Danach hat es mich nach Darmstadt verschlagen, wo ich für die Deutsche Telekom als Wissenschaftlicher Mitarbeiter in internationalen Forschungsprojekten mitgearbeitet habe. Nach drei Jahren wechselte ich als Senior Entwicklungsingenieur in ein neues Unternehmen im Rhein-Main Gebiet mit dem Schwerpunkt Management-Systementwicklung. Einige Jahre später wurde ein neuer Geschäftsbereich für Großkundenprojekte gegründet, in den ich wechselte und als Concept & Transition Manager für die Umsetzung von technisch und organisatorisch komplexen Großprojekten Pre-Sales und Post-Sales verantwortlich war. Hier habe ich Einblicke in alle Geschäftsbereiche eines Großunternehmens erhalten und gelernt, komplexe Problemstellungen aus vielen Perspektiven zu betrachten. Nach dreizehnjähriger Betriebszugehörigkeit hätte ich aufgrund von Umstrukturierungen einen Wohnortwechsel in Kauf nehmen müssen. Da ich aber in Darmstadt bleiben wollte, habe ich mich nach Alternativen umgesehen.

 

Und wie bist Du dann zu DICOS gekommen?
Ich habe DICOS 2005 als Kunde in einem Projekt kennengelernt, in welchem das damals relativ kleine DICOS Team sehr viel Verantwortung übertragen bekam. Unsere Anforderungen wurden im Projekt sehr genau aufgenommen und exakt und fristgerecht umgesetzt. In einem Prozess von 1,5 Jahren wurde nach und nach das gesamte Großprojekt an DICOS übertragen und mein ehemaliger Arbeitgeber ist noch heute zufriedener Kunde. Aufgrund der oben angedeuteten Suche nach beruflichen Alternativen kam ich mit den DICOS Geschäftsführern ins Gespräch. Letztendlich habe ich aus mehreren Jobangeboten, auch von Großunternehmen, ganz gezielt mit DICOS ein relativ kleines Unternehmen ausgewählt. Kleine Firmen sind schnell und flexibel wie ein Sportboot, im Gegensatz zu den großen, trägen und unflexiblen Tankern.

Deine Antwort auf die Frage "Warum DICOS" wäre dann also?
DICOS bietet mir, was ich gesucht habe: großen Entscheidungsspielraum und viel Verantwortung innerhalb großer Projekte, das Gefühl den eigenen Arbeitsplatz und die Firma mitgestalten zu können, familiäre Atmosphäre gegenüber der Anonymität in Großunternehmen, ein gutes Arbeitsklima, schnelle Prozesse und Kommunikation untereinander. Manchmal entsteht dadurch größerer Druck, als wenn man nur ein Rädchen im Getriebe ist. Ich weiß, wenn ich heute eine Fehlentscheidung treffe, kann das große Auswirkungen haben. Bei DICOS steht aber ein motiviertes Team mit großer Arbeitsbereitschaft hinter den Projekten, welches seine Teilaufgaben verantwortungsbewusst und fristgerecht erfüllt. Das nimmt einigen Druck weg. Ein weiterer positiver Aspekt ist, dass bei DICOS Produkte und Lösungen nachhaltig entwickelt werden. Bei unseren Software-Lösungen wird auf Wiederverwendbarkeit und Erweiterbarkeit geachtet, so sind Anpassungen an sich ändernde Kundenbedürfnisse schnell und effizient möglich. Das wissen die Kunden zu schätzen, es spart Zeit und Kosten auf bereits Vorhandenes aufzubauen und es ist ein gutes Gefühl, das anbieten zu können.

Bei Teamevents wie dem Stadtlauf in Darmstadt habe ich Team Spirit erlebt, beim diesjährigen DICOS Seminar eine Mischung von Workshop mit Wissensvermittlung und Teambuilding mit guter Laune und Lockerheit. Das ist ein schöner Ausgleich mit den Kolleginnen und Kollegen und macht es leichter die unvermeidbaren stressigen Phasen im Büro gemeinsam zu meistern. Das Team und die gemeinsamen Unternehmungen sind für mich ein weiteres Argument für DICOS.

Was tust Du, wenn trotz Arbeit und Familie mal Zeit für Dich bleibt?
Ich versuche mich fit zu halten mit Fitnesstraining und Basketball, Laufen oder Radfahren. Unsere Tochter spielt Handball und schwimmt im Verein, so dass es sich ergeben hat, den Posten des Vereinsvorstandes des ortsansässigen Sportvereins zu übernehmen. Dafür bringe ich auch einige Zeit auf, aber alles im Zusammenhang mit Sport und Verein bereitet mir viel Spaß. Die Zeiteinteilung zwischen Arbeit, Familie und Hobbys funktioniert zurzeit recht gut und ich fühle mich ausgeglichen.

Meine Lieblingsfrage zum Schluss: Was magst Du an Darmstadt?
Ich mag an Darmstadt das kulturelle und sportliche Angebot, den dörflichen Charakter der angerenzenden Gemeinden und die Nähe zum Odenwald. Da habe ich Heimatgefühle und ich mag die bergige Landschaft, denn das hatte ich in Ostfriesland nicht. Und wenn man doch mal Großstadtgefühle haben will, ist man schnell nach Frankfurt, Wiesbaden oder Mannheim gefahren…


COMMUNITY

Welcome on board!
Das DICOS Team begrüßt eine neue Kollegin:
Diplom-Informatikerin Bianca Hochberger unterstützt das DICOS Team seit Anfang August als Software Architect. Ihr Focus ist die Entwicklung von Schnittstellen sowie die Weiterentwicklung der DICOS Produkte EscAL und EscAL Service Monitor.

Darmstädter Stadtlauf am 25. Juni 2014
Great Challenges – ONE Team…
…war das Motto, unter dem knapp die Hälfte des DICOS Teams im Juni an den Start des 37. Darmstädter Stadtlaufes ging. Damit sich der lauffreudige Trupp nicht auf drei Läufe verteilte, musste zunächst mit den Organisatoren die Ausnahme abgestimmt werden, dass die einzige Frau im Männerlauf und die Oldies bei den Youngsters, der Men´s Challenge, mit starten durften. Gesagt, getan - gelaufen, geschwitzt, gelacht, geprustet, geflucht… und am Ende gemeinsam durchs Ziel zum wohlverdienten Kaltgetränk!
Darmstädter Stadtlauf 2014

DICOS Seminar in Schlosshotel und Hessenpark
Weiterbildung, gutes Essen und viel Spaß am 11./12. Juli in Kelkheim
Das DICOS Seminar hat diesmal im Sommer im Schlosshotel Rettershof in Kelkheim im Taunus stattgefunden. Die Entscheidung war auf die Themen Zeitmanagement und Teambuilding gefallen, zu denen Referentin Frau Dr. von Luckwald einen sehr effektiven und ansprechenden Workshop entwickelt hat. Unter dem Motto „Mehr Zeit für das Wesentliche“ wurden nicht einfach nur verschiedene Zeitmanagement-Modelle vorgestellt, sondern in zahlreichen praktischen Übungen stark auf den Einzelfall eingegangen. Dabei wurde deutlich, dass zur Aufgabenbewältigung unterschiedliche Typen sehr unterschiedliche Wege wählen und zur Zielerreichung einige Tricks zur Verfügung stehen. Die Teilnehmer reflektierten über ihr Veränderungspotential und entwickelten individuelle Zielsetzungen für sich und das Team. Die Veranstaltung war kurzweilig und schaffte Durst und Hunger für den folgenden Teil des Abends.
DICOS Seminar 2014
Im eigenen kleinen Saal wurde gut gespeist und bei der anschließenden kurzen geschichtlichen Führung rund um den Rettershof gleich wieder verdaut. In lockerer und lustiger Runde mit verschiedenen Gesellschaftsspielen klang der Abend aus. Am nächsten Morgen ging es nach reichhaltigem Frühstück weiter Richtung Hessenpark zur Ausstellung Funktechnik, die durch den Vortrag Kommunikation im Wandel der Zeit noch interessanter wurde.


UPDATE
CA World 2014

Transform your business with software
Die CA World findet im Mandalay Bay Resort & Casino in Las Vegas, Nevada statt. CEO Mike Gregoire wird mit einem großen CA Expertenteam und Vertretern führender Firmen und Industrie die neueste Ausrichtung der CA und die Regeln der „Application Economy“ vorstellen. Neben Produktdemos und der Möglichkeit, verschiedene Produkte zu testen, wird es auch zahlreiche Sessions, kostenlose Education Courses und hochkarätige Keynotes geben. Weitere Infos finden Sie hier.

GSE Tagung am 25. / 26. September in Bad Dürkheim

Die Arbeitsgruppe SSMTD (System & Netzwerkmanagement Deutschland) traf sich am 25./26.09.2014 zur GSE Tagung in Bad Dürkheim. Ein Arbeitskreistreffen, das seinem Namen alle Ehre machte: Die Agenda mit guten Vorträgen und wertvollen Kundenberichten aus der Praxis legte die Grundlage für intensive und spannende Diskussionen. Seitens IBM wurde der aktuelle Stand der Produkte und deren Roadmap vorgestellt. Herr Sigmund berichtete über den Einsatz von Netcool im Security Umfeld bei der HUK-COBURG und Florian Liers von DICOS über „Network Manager (ITNM): Modellierung und Überwachung von Kunden-/Abteilungsnetzen mittels Stitchern und SA“.

Kritische Stimmen und Probleme wurden von den Produktverantwortlichen angenommen und dienten als Rückmeldung und Anregung für Lösungsfindungen und Weiterentwicklungen. Selbst beim und nach dem Abendessen drehten sich die Gespräche ausschließlich um fachliche Themen, um mit dem Wissen der Vielen dem Einzelnen zu helfen. Weitere Informationen zur GSE und den Arbeitsgruppen finden Sie hier.


DICOS mit Partner LogLogic vom 07.-09. Oktober auf der it-sa

Auf der it-sa, der einzigen Messe für IT-Security im deutschsprachigen Raum, wurden vor allem Lösungen präsentiert, die auf die aktuellen Trends wie Mobility First, Internet of Things, Social Media, Big Data, etc. reagieren. Frau Kunz, die DICOS auch in diesem Jahr wieder am TIBCO LogLogic Stand vertreten hat, berichtete in Ihrem Vortrag im Forum Blau über die passende TIBCO LogLogic-Strategie. Hierzu wird im November ein neues Release veröffentlicht werden, welches weit über reines Logmanagement hinaus geht. Man darf gespannt sein! - mehr erfahren Sie im nächsten Newsletter oder direkt bei DICOS über Frau Kunz. Weitere Informationen zur it-sa und den Ausstellern finden Sie hier.

Kurzbericht von der DACHSUG

Am 16. Oktober fand die DACHSUG, das einmal im Jahr organisierte Spectrum User Group Treffen der DACH Region zum gemeinsamen Austausch und Networking statt. Kathy Hickey vom CA Produktmanagement war aus den USA angereist, um den knapp fünfzig Teilnehmern eine Vorstellung der kommenden Features und Verbesserungen von Nimsoft (nun Unified Infrastructure Management), Spectrum und eHealth zu geben. Nach der Mittagspause folgte ein Kundenvortrag, der sich mit der Problematik von nicht erkannten Geräten im Spectrum befasste sowie die Vorstellung der CA Community Plattform.

Zum Abschluß wurden die Mitglieder des alten Vorstandes Alexander Zäh (Fujitsu) und Vertreter Oliver Pätzold (DB-Systel) bestätigt und der Termin für das nächste Spectrum User Group Treffen (Donnerstag, 15.10.2015) festgelegt.


NEWS

Neuigkeiten von unserem Partner CA Technologies

Ihre Stimme wird gehört!
Zukünftig haben Sie Gelegenheit, dem CA Infrastructure Management Leadership Team Rückmeldung zu den von Ihnen eingesetzten Produkten zu geben, Verbesserungsvorschläge zu machen oder Wünsche für kommende Updates zu äußern. Es wäre schön, wenn Sie sich ein wenig Zeit für den ein oder anderen Product Survey nehmen würden, damit CA die zukünftigen Anforderungen der DICOS Kunden erfährt. Hier finden Sie die Übersicht über die einzelnen Product Surveys.

Updates Ihrer eingesetzten CA Produkte...
...finden Sie auf unserem Supportserver. Wir haben das aktuelle eHealth Update r6.3.2.06 getestet und zum Download bereitgestellt. Es bietet umfassendere Möglichkeiten inklusive neuer Gerätezertifizierungen beim Device-Monitoring und jetzt auch Browser Support für Chrome v36 und Firefox v31. Bei Fragen wenden Sie sich bitte unser ehealth-support [a_h_t] dicos.de (Supportteam).


DICOS CAR – Consolidation – Aggregation – Reconciliation

Zeigt Ihnen, was Sie sehen möchten!

Kommt Ihnen eines der folgenden Zitate bekannt vor?

  • „Nie sehe ich in den Reports die Dinge, die wirklich wichtig für mich sind.“
  • „Ich muss dieselben Daten in drei verschiedene Tools eingeben.“
  • „Die Daten passen überhaupt nicht zusammen. Welche Zahl stimmt denn jetzt?“
  • „Die Datenpflege ist aufwendiger, als der Nutzen, den ich davon habe.“
  • „Meine Netzdokumentation passt nicht immer mit der Realität zusammen.“

DICOS CAR bringt komplexe Strukturen zusammen und reduziert Daten auf die wesentlichen Informationen. Diese werden in einer übersichtlichen Web Darstellung angezeigt.

Nutzer erhalten nur die für sie relevanten Daten:

  • Dashboards für Manager und Projektleiter
  • Performance Daten für das Operating
  • Weitere Detaildaten für die technische Analyse und Planung
  • Inkonsistenzen zwischen Netz und Dokumentationssystem für den Inventory Verantwortlichen

Die modulare Architektur ist darauf ausgelegt, unterschiedlichste Datenquellen miteinander zu verbinden und so domainübergreifende Auswertungen zu ermöglichen. Sie erfassen Ihre Daten also nicht mehrmals, sondern bereits bestehende Daten werden zusammengeführt.

CAR Architektur
Das modulare Prinzip wird auch im Frontend angewandt. Dadurch lässt sich die gewünschte und benötigte Darstellung intuitiv und individuell anpassbar wählen.

DICOS CAR Browseransicht
CAR zwingt seinen Nutzern keine Reports und Dashboards auf, sondern macht diese ohne Herstellersupport flexibel anpassbar auf die sich permanent ändernden Anforderungen.

CAR ist auch unterwegs und jederzeit auf Ihren mobilen Endgeräten verfügbar!
DICOS CAR auf iPhone

DICOS Logübersicht für IBM Netcool

Mit dieser Erweiterung bietet DICOS auf einen Blick eine schnelle und unkomplizierte Übersicht über Loginhalte und die prozentuale Verteilung der Logeinträge. Mehr...
DICOS Logübersicht für Netcool

 DICOS Wartungserweiterung für IBM Netcool
DICOS Wartungserweiterung

Durch die Markierung bzw. Unterdrückung von Alarmen, die während Wartungsperioden erzeugt werden, können unnötige Eskalationen vermieden werden. Mehr...