After-Work-Party: So war es
Am 26.11. hatten wir interessierte Studierende und Absolventen zu Gast bei DICOS.

Proaktiv Handeln und Effizienz steigern

Jederzeit stabile IT-Services und rundum zufriedene Nutzer: Das ist das Zielszenario von erfolgreichem IT-Monitoring in einem Unternehmen. Störungen sollten bereits erkannt und behoben werden, bevor sie Auswirkungen auf kritische Arbeitsprozesse haben. Dies gelingt mit dem Einsatz von DX Infrastructure Manager. Das ist eine unternehmensweite Monitoring-Lösung zur Steigerung der Effizienz bei gleichzeitiger Reduktion von Kosten und Aufwand.
EINHEITLICHES MONITORING ÜBER TECHNOLOGIEGRENZEN HINWEG Mit DX Infrastructure Manager lassen sich alle Aspekte moderner IT-Landschaften überwachen – von klassischen Servern und Netzwerken über Storage, Applikationen, Datenbanken und Virtualisierung bis zu Cloud- und SaaS-Lösungen.
AUTOMATISCHE APPLIKATIONSERKENNUNG UND -ÜBERWACHUNG Ein neuer Server wird ins Monitoring aufgenommen? Überlassen Sie es DX Infrastructure Manager, die darauf laufenden Applikationen zu identifizieren und automatisch anhand von Templates überwachen zu lassen. Somit wird das lückenlose Monitoring Ihrer Serverlandschaft sichergestellt.
OUT OF THE BOX MONITORING FÜR 140+ TECHNOLOGIEN UND SYSTEME DX Infrastructure Manager unterstützt eine Vielzahl unterschiedlicher Anwendungen und Technologien. Durch die auf Probes basierende Architektur wird dieses Portfolio ständig erweitert und ermöglicht die rasche Aufnahme neuer Technologien ins Monitoring. Agentless Monitoring ist aber genauso möglich.

Weitere Vorteile

Ende-zu-Ende Monitoring Messen der Reaktions- und Antwortzeiten von Services und Applikationen aus Anwendersicht mittels synthetischer Tests.
Proaktiv statt reaktiv Mittels Baselining und Trend Analysis Probleme lösen, bevor sie überhaupt zu solchen werden.
Unified Dashboards Moderne Dashboards basierend auf der Jaspersoft Business Intelligence Suite vereinen Cloud und hybride IT zu einer ganzheitlichen Sicht auf Ihre Infrastruktur.
Flexibilität durch Probe Packs Den Funktionsumfang von DX Infrastructure Manager an die eigenen Bedürfnisse anpassen und nur tatsächlich genutzte Features lizenzieren.
Mehrwert durch Integrationen Synergien schaffen im Zusammenspiel mit der DX AIOps Plattform und DX Spectrum für verbesserte Fault Isolation und durch Machine Learning automatisierte Root Cause Analyse.
Native Mandantenfähigkeit Einfache und durchgängige Trennung der Daten zwischen verschiedenen Nutzerkreisen.

Message Bus Architektur

Zwischenspeicherung von lokal erhobenen Monitoring-Daten bei Verbindungsverlust zum Manager (Hub)
Leichte Anbindung von Drittsystemen
Hohe Skalierbarkeit und Zukunftssicherheit

Systemvoraussetzungen

  • Red Hat Enterprise Linux, CentOS, SLES, OpenSuse oder Windows Server
  • Min. 2 CPUs, 16 GB RAM, 20 GB DISK
  • Datenbank:
    • Microsoft SQL Server, MySQL Server oder Oracle
    • Min. 2 CPUs, 8 GB RAM, 1TB DISK
Kontakt

Noch Fragen?

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Möchten Sie nähere Informationen zu unseren Dienstleistungen und Produkten oder eine Demo vereinbaren? Kontaktieren Sie uns. Wir helfen Ihnen gerne weiter.