interview mit Clara, IT-Consultant bei DICOS

Neue Einsichten gewinnen.
Werfen Sie einen komplett neuen Blick auf Ihre Daten! DICOS log|essential 2.0 schafft die ideale Basis dafür. Produkt-Präsentation und -Demo stehen jetzt als Video zum Download für Sie bereit. Schauen Sie rein! Es lohnt sich.

Clara startete als Werkstudentin bei DICOS. Im Interview erzählt sie, wie es dazu kam, was heute ihre Aufgaben sind und was sie an ihrer Arbeit bei DICOS besonders schätzt.

Clara, Du hast bereits während Deines Studiums bei DICOS angefangen. Wann war das?

Ja genau, ich bin seit November 2018 bei DICOS. Ich habe hier als Werkstudentin während meines Masterstudiums der Mathematik an der TU Darmstadt angefangen.

Und wie bist Du zu DICOS gekommen?

Ich habe DICOS Ende Oktober 2018 im Rahmen der Veranstaltung „Heute Mathe, morgen…?“ an der TU Darmstadt kennengelernt. Dabei stellen sich Unternehmen den Studierenden vor und erklären, was man als Mathematiker in ihrem Unternehmen für Möglichkeiten hat. Das hat mein Interesse geweckt. Ich habe mich noch am selben Tag beworben und schon einen Tag später war ich zur Vorstellung bei DICOS. Sofort sind mir die Herzlichkeit und die gute Stimmung bei DICOS aufgefallen. Kurz darauf hatte ich bereits meinen ersten Arbeitstag.

Wie war das – konntest Du Dein Studium und die Werkstudententätigkeit bei DICOS gut miteinander vereinen?

Ich habe zwei Tage pro Woche bei DICOS gearbeitet. Die Tage konnte ich völlig frei wählen. Daher konnte ich weiterhin wie gewohnt die Vorlesungen an der Uni besuchen. Während meinen Prüfungsphasen habe ich zudem weniger gearbeitet. Die fehlenden Stunden habe ich entweder vorgearbeitet oder hinterher nachgeholt. Das war kein Problem.

»

Sofort sind mir die Herzlichkeit und die gute Stimmung bei DICOS aufgefallen.

Clara, IT-Consultant bei DICOS

Nach dem Ende Deines Studiums hast Du erst einmal eine Auszeit genommen. Was hast Du währenddessen gemacht?

Nachdem ich meine Masterarbeit abgegeben hatte, bin ich zusammen mit meinem Freund nach Neuseeland geflogen. Dort haben wir uns einen Camper gemietet und fünf Wochen lang die Nord- und Südinsel bereist. Es war eine tolle Zeit mit vielen schönen Erlebnissen.

Anschließend bist Du als Junior IT-Consultant bei DICOS eingestiegen. Wie war die erste Zeit im Job für Dich?

Meine Kollegen kannte ich ja schon, daher war ich recht entspannt. Wie schon während meiner Zeit als Werkstudentin, haben mich alle sehr gut unterstützt und hatten immer ein offenes Ohr für meine Fragen. Die 40-Stunden-Woche war für mich zunächst eine Umstellung. Am Anfang war ich nach der Arbeit immer müde. Das hat sich aber schnell gelegt.
Auf jeden Fall hat mir die Werkstudententätigkeit den Berufseinstieg erheblich erleichtert, da ich meine Kollegen, meinen Arbeitsplatz und mein Aufgabenfeld schon kannte. Ich wusste also was mich erwartet.

Was sind im Moment Deine Hauptaufgaben als IT-Consultant bei DICOS?

Aktuell ist das Performance Management mein Themenbereich. Ich unterstütze Kunden bei der Überwachung ihrer Netzwerke und der Installation passender Software. Dabei habe ich immer die speziellen Wünsche des Kunden im Blick. Treten Probleme bei der Nutzung der Software auf, erarbeite ich eine Lösung. Zudem kümmere ich mich um Wartung und Betrieb der Software.

Wie sieht ein normaler Arbeitstag von Dir aus?

Ich bin meistens gegen 7.45 Uhr im Büro. Als erstes gehe ich meine E-Mails durch und schaue, ob etwas Dringendes zu erledigen ist. Danach habe ich oft Meetings mit Kunden oder interne Besprechungen. Gegen 12.00 Uhr mache ich in der Regel Mittagspause. Gelegentlich gehe ich mit Kolleginnen und Kollegen essen oder wir bestellen gemeinsam etwas. Ansonsten sitzen wir bei DICOS zusammen und jeder isst, was er mitgebracht hat. Danach arbeite ich an meinen aktuellen Projekten oder kümmere mich um Software-Probleme beim Kunden. Gegen 16.30 Uhr mache ich Feierabend.

Was gefällt Dir besonders an Deinem Job?

Der Kontakt zu Kunden und die daraus resultierende ständige Rückmeldung sind für mich sehr wichtig. Es ist schön zu sehen, dass etwas funktioniert oder wo Verbesserungsbedarf besteht. Außerdem bringt mein Job, durch verschiedene Kundenumgebungen und die stetige Weiterentwicklung von IT, Abwechslung mit sich.

Was schätzt Du an DICOS als Arbeitgeber?

Bei DICOS gibt es eine offene Kommunikationskultur. Probleme werden direkt angesprochen und wir sind alle per Du. Die Atmosphäre unter den Kolleginnen und Kollegen ist insgesamt sehr herzlich. Zudem schätze ich die flexiblen Arbeitszeiten.

Was machst Du gerne, wenn Du nicht gerade für DICOS arbeitest?

Ich gehe gerne schwimmen und wandern. Zudem lese ich gerne (Krimis). Ich mag Gesellschaftsspiele und bin Pfadfinderin.

 

Liebe Clara, vielen Dank für den Einblick in Deine Arbeit bei DICOS!