UPDATE

DICOS berichtet von der CA World 2016.

Die DICOS Mitarbeiter Steve Weinert, Solution Architect, und Maik Seckler, Senior Consultant, nahmen an der CA World 2016, der internationalen Kunden- und Partnerkonferenz von CA Technologies, teil. Diese fand vom 14. bis 17. November unter dem Motto „From Ideas to Business Outcomes“ im Mandalay Bay Resort & Casino in Las Vegas statt.
Unsere beiden Mitarbeiter kamen mit einem großen Rucksack voller Eindrücke sowie vielen Informationen zu neuen Produkten, Ideen und Lösungen zurück. Folgend lassen wir Sie teilhaben und geben Ihnen einen Einblick in die Geschehnisse der CA World 2016.

An den ersten beiden Tagen stand zunächst Pre-Conference Education auf dem Programm. Mit dem Ziel, das Wissen zu vertiefen und die neuesten Features kennenzulernen, nutzten unsere DICOS Kollegen vor allem Angebote rund um CA UIM, Spectrum, APM, und PM OpenAPI.
Am zweiten Tag fand zudem ein spezielles Programm für Partner statt. Auffällig war dabei vor allem eins: Nachdem 2015 noch weltweit über 1.000 Partner eingeladen wurden, waren es in 2016 nur noch ungefähr 80. Dahinter steht die Strategie, einen stärkeren Fokus auf wenige erfolgsversprechende Partner mit sehr gutem Know-how zu setzen. DICOS ist einer dieser Fokuspartner, mit denen CA Technologies intensiv zusammenarbeiten will.

Wie in jedem Jahr übernahm auch diesmal Mike Gregoire, Chief Executive Officer von CA Technologies, am dritten Tag die Eröffnung der eigentlichen Konferenz. In seiner Keynote widmete er sich speziell dem Thema „Digitale Transformation“. Dabei stellte er die damit verbundenen Herausforderungen für Unternehmen sowie die Bedeutung für die IT-Branche insgesamt heraus.
Neben verschiedenen Case Studies war anschließend ausreichend Zeit für persönliche Gespräche mit Vertreten von CA Technologies im Bereich DevOps wie Spectrum, PM, APM und UIM. Dabei wurde klar, dass Cloud Monitoring und SDN Monitoring zukünftig große Bedeutung beigemessen und zeitnah in allen DevOps-Produkten eingeführt wird, um eine produktübergreifende Nutzung möglich zu machen. Darüber hinaus wird eine Konsolidierung der DevOps-Produkte in Bezug auf die Punkte Frontend, Integration und Device Certification angestrebt.
Zu Beginn des vierten Tages stellten Otto Berkes, Chief Technology Officer, und Ayman Sayed, Chief Product Officer, unter dem Stichwort „Build to Change“ die neuen Produkte und Produkterweiterungen vor. Anschließend standen wiederum Case Studies auf dem Plan sowie die Vorstellung von Roadmaps für CA Produkte.

Die Neuigkeiten zu den CA Produkten

Zur CA World 2016 fiel der Startschuss für die aktuelle Version PM3.0. Damit ist es möglich, bis zu vier Millionen Items zu überwachen. Mit der Verwendung von „Custom Attributes“ sind Geräte und Komponenten anhand selbst gewählter Parameter identifizierbar. Innerhalb der Metrik-Familien können einzelne Metriken herausgefiltert werden, zu denen keine Daten gesammelt werden sollen. Damit lässt sich das Datenvolumen individuell kontrollieren. Für kleine Installationen gibt es mit PM3.0 eine Low-Scale Variante. Diese reduziert den Hardware Footprint, indem sich der Data Aggregator und der Data Collector einen Server bei maximal 150.000 polled Items teilen. Auch das CA VNA ist erweitert worden, sodass Cisco ACI Devices überwacht werden können.
Mit dem kurz nach Ende der CA World veröffentlichten Spectrum 10.2 wurde die Limitierung von einer Million Modellen auf zwei Millionen verdoppelt. Für die Zukunft wird eine weitere Verdopplung auf vier Millionen Modelle angestrebt, was eine signifikante Reduzierung der benötigten Server zur Folge hat.
Ein weiterer Fokus ist die Weiterentwicklung des Spectrum Webclients, welcher zunächst für operative Tätigkeiten den java-basierten OneClick Client ablösen soll. Auch die Integration sowohl mit UIM als auch mit PM wird vertieft und auf weitere Bereiche erweitert, vor allem im Bereich der Virtualisierungstechnologien (LPAR, Zones, HyperV, …) und des Cloud Monitoring (AWS, Azure, Nutanix, …).
Im Bereich SDN Monitoring ist Spectrum in Verbindung mit CA VNA nun in der Lage, Cisco ACI Devices zu erkennen und zu überwachen.

Das Fazit von DICOS zur CA World

Die CA World bietet uns die Möglichkeit, durch den persönlichen Kontakt mit den Product Managern unsere Präsenz bei CA Technologies als kompetenten Partner weiter zu stärken und versetzt uns in die Lage, Kundenanforderungen direkt bei den Verantwortlichen platzieren zu können. Der Austausch mit den technischen Produktexperten hilft uns bei der fortwährenden Verbesserung unseres Know-how und der Lösung von Kundenproblemen außerhalb der regulären Support-Hierarchie.

Nicht zuletzt bietet die CA World einen besonderen Einblick in das Selbstverständnis, die Strategie und die Visionen von CA Technologies. Dieser ist bei der langfristigen Zusammenarbeit sehr hilfreich.

Weitere Informationen zur CA World 2016 finden Sie hier.

CA World 2016 CA World 2016
CA World 2016 CA World 2016
CA World 2016 CA World 2016